Baron Philippe de Rothschild Chateau d'Armailhac 2006

74,90 €
99,87 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

nicht auf Lager
  • 90/100 Robert Parker
  • 16,5/20 Jancis Robinson
  • 88/100 Wine Enthusiast
  • 91/100 Gilbert & Gaillard
  • 91/100 Falstaff
  • 90/100 Tom Canavan

Der Jahrgang 2006 ist ein klassischer Jahrgang von schöner Frische, solider und vor allem präziser Struktur, wenn man ihn nach seiner schönen Säure beurteilt. Der Château d'Armailhac 2006 hat eine dunkle, rubinrot schimmernde Farbe. Bei der Verkostung ist die Nase dieses Pauillac kräftig mit einer subtilen Mischung reifer roter Früchte und einem schön ausgebauten holzigen Aroma, zu dem sich Noten von Vanille und geröstetem Brot gesellen. Im Mund ist dieser Château d'Armailhac 2006 sorgfältig konstruiert. Der Anklang ist offen und lässt Platz für eine schöne Fülle. Der Wein entwickelt sich mit Raffinement und Schmackhaftigkeit. Die Tannine sind angenehm und weich und bestätigen die Klasse dieses Weins. Man freut sich über die hübsche fruchtigen und holzigen Noten. Dieser Wein besitzt die Ausgewogenheit eines großen Jahrgangs und macht Lust auf mehr.

Tiefdunkles Rubingranat, jugendliche Reflexe, violetter Rand. In der Nase feine Edelholznuancen nach Zedern, Cassisfrucht, Zitruszesten. Am Gaumen komplex, elegant, saftige Frucht nach Brombeeren, feine Tannine, die seidig und balanciert wirken, gefällt mit Harmonie statt Wucht, feinfruchtiger Nachhall, sehr typisch für die Appellation. Sehr gutes Reifepotenzial. Falstaff

Fresh, fruity, relatively lightweight, this offers immediately pleasurable drinking. Tannins give a counterpoint, but only play a minor role. For drinking over the next 2–3 years. Eine Enthusiast

Intense colour. Nose marked by the oak, notes of roasted coffee. Powerful, structured palate, some fruit but at the moment still rather rustic, but efficient. Gilbert & Gaillard

Big, meaty, dense and fleshy nose. The palate has a vivid, vibrant red cherry and blackcurrant fruitiness. Rather dry tannins start to kick in, which along with a firm spiciness and more of that earthy character, makes for a chewy, dense mouthful. Acidity is very good, and this is powerful and quite impressive. Tom Canavan

Tasted at Bordeaux Index's annual 10-Year On tasting in London.The 2006 Château d'Armailhac has a feisty bouquet with tobacco and sage-infused red berry fruit that seem open for business, unlike some of the other 2006 Pauillac wines. The palate is medium-bodied with fine, quite supple tannin. There is good weight in the mouth with mint-infused blackberry fruit, fine structure with admirable precision on the finish. All it lacks is the persistence of some of its peers, yet it still constitutes a very fine Pauillac that I probably under-rated out of barrel. Tasted January 2016. Robert Parker

 

Die Spitzenregion Pauillac innerhalb des Bordeaux und das Château d'Armailhac.

Das Pauillac in der französischen Region Nouvelle-Aquitaine ist zweifellos das prominenteste AOC-Gebiet im Bordelais und zum Inbegriff für edle Bordeaux-Weine geworden. Hier besteht die höchste Dichte an Châteaux der Spitzen-Kategorie Grand Cru oder großes Gewächs. Darunter befinden sich auch die berühmten Rothschild-Châteaux. Dominiert werden die ungewöhnlich langlebigen Rotweine von der Rebsorte Cabernet Sauvignon. Sie fühlt sich auf den starken Kiesböden besonders wohl. Einen zusätzlichen Reiz erhält das Gebiet durch Europas größte Flussmündung, die die Gironde bei Pauillac auf ihrem Weg zum Atlantik bildet. Ausflugsmöglichkeiten zu den berühmten Châteaux und die französische Küche, die hier eine besondere Lamm-Spezialität bereithält, machen das Pauillac nicht nur für Weinkenner zu einer beliebten Urlaubsregion.

Die Ursprünge des Château d'Armailhac gehen auf das Jahr 1750 zurück. Der Weinberg wurde damals "Mouton d'Armailhacq" genannt. Cinquième Cru Classé von 1855, das Château d'Armailhac glänzt somit auf den Ländereien von Pauillac. Es war im Jahr 1931, als der junge Baron Philippe de Rothschild Minderheitsaktionär der Gesellschaft des Landgutes Mouton d'Armailhacq wurde. Danach geht das Schloss vollständig in den Besitz der Firma Baron Philippe de Rothschild über. Es war 1989, als die Baronin Philippine de Rothschild beschloss, dem Schloss seinen ursprünglichen Namen wiederzugeben: Château d'Armailhac.

Das Weingut Château d'Armailhac erstreckt sich über 70 Hektar Weinberge im Norden der Appellation Pauillac. Die Reben sind auf einem sehr steinigen, kiesigen Terroir gepflanzt, das auf lehm-kalkhaltigen Unterböden ruht.

Merkmale
Allergene: enthält Sulfite
Basis: Cabernet Sauvignon
Marke: Chateau Mouton Rothschild
Alkoholgehalt in % vol: 13,0 % vol
Herstellungsland: Frankreich
Region: Pomerol
Rebsorte(n): Cabernet Sauvignon Merlot Petit Verdot Cabernet Franc
Abfüller: Château d'Armailhac, Pauillac, Frankreich
Volumen: 750 mL
Weintyp: Rotwein
Artikelgewicht: 1,50 Kg
Inhalt:0,75 l
Kostenloser Versand ab 250,- €
Schnelle Lieferung
Stammkunden Rabatte
Sorgsam ausgewähltes Sortiment