Baron Philippe de Rothschild Chateau d'Armailhac 2015

68,00 €

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

auf Lager (sofort lieferbar)
  • 91/100 Robert Parker
  • 92/100 Falstaff
  • 92/100 Jeff Leve, The Wine Cellar Insider
  • 92/100 Wine Spectator
  • 92/100 Wine Enthusiast
  • 93/100 Jean-Marc Quarin
  • 91/100 Jeannie Cho Lee
  • 90/100 Tim Atkin
  • 91/100 CellarTracker
  • 17/20 Bettane et Desseauve
  • 17/20 Vinum Wine Magazine
  • 17/20 La Revue du Vin de France
  • 16/20 Jancis Robinson

Château d'Armailhac ist wirklich der perfekte Einstieg in die Grand Cru-Welt von Baron Philippe de Rothschild. Eine wunderbare Pauillac-Nase, viel Cassis, etwas Bleistift, sehr fein. Am Gaumen en attaque Pimentos de Patron, mit etwas mehr Luft dann wieder die für Pauillac so typischen Aromen. Seine Trinkreife setzt früher ein, als bei den Mouton-Weinen. Er ist etwas feiner, eleganter, aber hat schon in jungen Jahren eine betörende Komplexität. Selbst wenn er noch nicht ganz so in Balance ist, wie bei den folgenden Weinen von Mouton Rothschild. (91-93 Punkte)

The 2015 Château d'Armailhac is a blend of 60% Cabernet Sauvignon, 29% Merlot, 9% Cabernet Franc and 2% Petit Verdot, marking a slightly higher percentage of Merlot this year. Picking began on September 16 and finished October 5 - one of the longest harvest periods for this estate, according to Philippe Dhalluin. It has a very intense bouquet with layers of small dark cherries and cassis, the oak prominent, though the final blend will contain proportionally less. The palate is very concentrated and quite showy, as d'Armailhac has a proclivity of being at this early juncture. The acidity here is nicely judged with just a touch of graphite coming through on the finish. This is a satisfactory d'Armailhac, but there was a nagging feeling that this is one wine from the Mouton Rothschild stable that left me wanting more. Perhaps that will develop during its barrel maturation? Trinkgenuss: 2020 bis 2035 Robert Parker

60 % Cabernet Sauvignon, 29 % Merlot, 9 % Cabernet Franc, 2 % Petit Verdot. Sattes Purpur-Granat, dicht in der Mitte, lila Schimmer aussen. Delikates Bouquet, Damassinepflaumen und Cassis, sehr frisch und irgendwie verspielt. Im Gaumen zart und saftig, gut balanciert mit wunderbarer, blau-bis schwarzbeeriger Fruchtexpression. Seine Grösse sind die Finessen. Zwei Mal verkostet. Einmal auf Mouton und einmal auf der Union des Grand Crus. Trinkgenuss: 2023 bis 2045 Weinwisser

Berries and smoke with some wet-earth and leather undertones. Medium to full body, round and velvety tannins and a juicy and delicious finish. Like the walnut and coffee undertone. Drink in 2020. James Suckling

Lovely florality, lifted fruit and silky tannins. This wine has got both broader and finer over the years and is now totally complete in the feminine d’Armailhac style. Trinkgenuss: 2021 bis 2035 WineSpectaor: 92/100 PunkteA singed vanilla and alder frame keeps a medium-weight core of plum and black currant fruit coiled up while tobacco and violet details fill in. A pretty, fine-edged chalky spine holds the finish. Best from 2021 through 2031. Decanter

 

Die Spitzenregion Pauillac innerhalb des Bordeaux und das Château d'Armailhac.

Das Pauillac in der französischen Region Nouvelle-Aquitaine ist zweifellos das prominenteste AOC-Gebiet im Bordelais und zum Inbegriff für edle Bordeaux-Weine geworden. Hier besteht die höchste Dichte an Châteaux der Spitzen-Kategorie Grand Cru oder großes Gewächs. Darunter befinden sich auch die berühmten Rothschild-Châteaux. Dominiert werden die ungewöhnlich langlebigen Rotweine von der Rebsorte Cabernet Sauvignon. Sie fühlt sich auf den starken Kiesböden besonders wohl. Einen zusätzlichen Reiz erhält das Gebiet durch Europas größte Flussmündung, die die Gironde bei Pauillac auf ihrem Weg zum Atlantik bildet. Ausflugsmöglichkeiten zu den berühmten Châteaux und die französische Küche, die hier eine besondere Lamm-Spezialität bereithält, machen das Pauillac nicht nur für Weinkenner zu einer beliebten Urlaubsregion.

Die Ursprünge des Château d'Armailhac gehen auf das Jahr 1750 zurück. Der Weinberg wurde damals "Mouton d'Armailhacq" genannt. Cinquième Cru Classé von 1855, das Château d'Armailhac glänzt somit auf den Ländereien von Pauillac. Es war im Jahr 1931, als der junge Baron Philippe de Rothschild Minderheitsaktionär der Gesellschaft des Landgutes Mouton d'Armailhacq wurde. Danach geht das Schloss vollständig in den Besitz der Firma Baron Philippe de Rothschild über. Es war 1989, als die Baronin Philippine de Rothschild beschloss, dem Schloss seinen ursprünglichen Namen wiederzugeben: Château d'Armailhac.

Das Weingut Château d'Armailhac erstreckt sich über 70 Hektar Weinberge im Norden der Appellation Pauillac. Die Reben sind auf einem sehr steinigen, kiesigen Terroir gepflanzt, das auf lehm-kalkhaltigen Unterböden ruht.

Merkmale
Allergene: enthält Sulfite
Basis: Cabernet Sauvignon
Farbe: Rot
Jahrgang: 2015
Marke: Chateau Mouton Rothschild
Alkoholgehalt in % vol: 13,5 % vol
Herstellungsland: Frankreich
Rebsorte(n): Cabernet Franc Cabernet Sauvignon Merlot Syrah
Volumen: 750 mL
Weintyp: Rotwein
Lebensmittelspezifikationen: Alkoholhaltig
Artikelgewicht: 1,50 Kg
Inhalt:0,75 l
Kostenloser Versand ab 250,- €
Schnelle Lieferung
Stammkunden Rabatte
Sorgsam ausgewähltes Sortiment